So kommen Sie zum Kredit!
Kredit in der Kritik

Factoring

Die Zahlungsmoral, so wird es immer wieder aus allen Branchen und sogar dem Privatbereich bestätigt, weicht in Deutschland einem stetig kalkulierten Ausreizen des Zahlungsziels. Schlimmstenfalls fällt die Begleichung einer Rechnung sogar aus. „Jeder ist sich selbst der Nächste.“ oder „Das Hemd ist einem näher als die Hose.“ scheinen weitläufig die Einstellung zu sein. Nicht durch Schusseligkeit verlängert sich die Geschäftsabwicklung oft, sondern oft ist es Firmenpolitik, bis mindestens zur zweiten Mahnung zu warten.

Wem dann die Forderung gehört, der hat den Schaden. Und dieser ist bereits bei Verzögerungen immens. Eigene Verbindlichkeiten können nicht bezahlt werden, weil der Debitor das Zahlungsziel als Kann-Regel wahrnimmt und es gerne um vier Wochen oder länger hinausschiebt. So kann der Unternehmer unverschuldet in eine finanzielle Bredouille geraten. Das ist ärgerlich, kann im schlimmsten Fall die geschäftliche Existenz bedrohen. Besonders der Mittelstand und seine Unternehmen ist davon bedroht. Die Margen sind in vielen Geschäftszweigen gering, so dass zuverlässige Zahlungen elementar wichtig für das Fortbestehen sind.

Für solche, wie auch andere Fälle kann der Forderungsverkauf eine Lösung sein, um seine eigene Finanzkraft zu schützen oder wieder zu stärken. Hierbei wird das Unternehmen vor Zahlungsausfällen gesichert, indem es ausstehende Rechnung verkauft. Die ausstehenden Posten werden vorfinanziert und das Debitorenmanagement übernommen.

Das Risiko geht also an ein Kreditinstitut über. Dafür fallen dem Factoringnehmer Gebühren an, die sich aus verschiedenen Einzelkosten zusammensetzen. Die Anzahl an Schuldnern ist für ihre Höhe von Bedeutung, wie auch das jeweilige Ausfallrisiko und die Kosten für den gesamten Umfang des Abwicklungsaufwands.

Wer als Unternehmen das Factoring als Finanzspritze strategisch wohl überlegt in Anspruch nimmt, hat Vorteile. Es führt regelmäßig zu einer Verbesserung der Bonitätsbewertung, da die Liquidität umgehend wieder hergestellt wird. Und bei Banken oder Kunden stabilisiert sich die Basis für zukünftige Verhandlungen.

Allerdings kann nicht jede Firma aus jeder Branche den Einzug ihrer Ausstände an einen Factor abtreten. Diese Art der Finanzunterstützung ist in diesem Zusammenhang begrenzt. Möglich ist es unter anderem in Bereichen des Handels und der Industrie. Wenn Interesse an diesem Modell besteht, gilt es, sich bei Banken und spezialisierten Instituten informieren, ob die eigene Unternehmung gefördert werden kann.